skip to content

Offnungszeiten :

Kasse - Di. - So.  ab 17:00

Einlass Di. - Sa. : ab 19:00

Einlass So. : ab 18:00

 

Karsten Kaie

 

Der UnSinn des Lebens

 

 

Anne Kraft 2

 

NonSens

 

Random Gifts of Art

 

Fil

Der unSinn des Lebens


Der unSinn des Lebens B/W






Dirk Pursche und Stefan Klucke präsentieren uns zum

20-jährigen Bühnenjubiläum “DAS BESTESTE!”

 

Ihre Lieder strotzen bis heute vor Aktualität und haben nichts an Frische verloren. Es macht sich eben bezahlt, dass Dirk Pursche und Stefan Klucke nie dem tagespolitischen Kleingeist hinterhergehechelt sind. Sie hatten schon immer den Blick für das Große im Kleinen, und sind der beste Beweis dafür, dass Gesellschaftskritik auch ohne Politikerbashing auskommt.

 

Im Internet konnten sich die Fans ihre Lieblingslieder für das Jubiläumsprogramm wählen. Und diesen Wünschen kommen Pursche und Klucke sehr gern nach. Das gibt ein Wiederhören mit einigen der besten deutschsprachigen Kabarettsongs, die die Kleinkunst derzeit zu bieten hat.

 

Und zwischendurch liest Stefan Klucke sehr lustige Passagen aus seinem Buch „Blutvergiftung“, das er über ihr langjähriges Tourleben geschrieben hat, und das schon allein einen Abend wert wäre.

 

Zum 20-Jährigen Bühnenjubiläum lässt es die „SchwarzeGrütze“ so richtig krachen.

 

Eine frühzeitige Buchung empfiehlt sich!












"Tabularasa Trotz Tohuwabohu!" Schwarze Grütze

Schwarzen Grütze entgeht so gut wie nichts. Im Fokus steht nicht die aktuelle Politik. Hier geht es um das wahre Leben mit all seinen Facetten. Augenzwinkernd werden Themen wie Anarchie, Mobbing, Gema, Arzneimittelmissbrauch behandelt und genussvoll durch die Grütze gezogen. Ihre aberwitzigen Ratschläge und skurrilen Lösungen zur Alltagsbewältigung für den vom Neandertal ins Digital mutierten Menschen treffen ganz sicher ins Schwarze.

Der Name „Schwarze Grütze“ entstand irgendwann im letzten Jahrtausend mal aufgrund der Doppeldeutigkeit des Wortes Grütze: Scharfsinn und Blödsinn, und das alles abgelöscht mit einem guten Schuss schwarzem Humor. In diesem Sinne sind sich Pursche und Klucke bemerkenswert treu geblieben. Sie sind zu sperrig für die gängigen Schubläden, zu selten in den bekannten TV-Formaten vertreten und zu authentisch, um daran irgendetwas zu ändern. Es gibt so Einiges auf deutschen Bühnen, das man einfach Live erlebt haben sollte, die Schwarze Grütze gehört mit Sicherheit dazu.